Trennung von Oksana: Mel Gibson im Liebes-Pech

'Auftrag Rache'-Star Mel Gibson beweist bei Frauen kein gutes Händchen (Foto: Central)
Riesenbewegung im Beziehungskarussel in Hollywood: ein Promi-Paar nach dem anderen zerbricht. Als Neusingles dürfen sich u.a. Sandra Bullock und Jesse James, Kate Winslet und Sam Mendes, Jennifer Love Hewitt und Jamie Kennedy, sowie ganz aktuell Mel Gibson und Oksana Grigorieva bezeichnen. Der raubeinige Australier gab nach nur einjährigem Paarlaufen mit der russischen Musikerin die Trennung bekannt. Mel ließ jetzt die Bombe platzen, kurz nachdem der „Auftrag Rache„-Star sich die Scheidung von seiner Frau Robin mit 450 Millionen Dollar für 30 Ehejahre teuer erkauft hatte. Dabei war Oksana der eigentliche Trennungsgrund. Gibson verließ seine Gattin inklusive der sieben Kinder um mit dem russischen Star eine eigene Familie zu gründen. Am 30. Oktober 2009 war es schließlich so weit. Die kleine Lucia, Frucht der Liebe des 54-Jährigen und seiner 39-jährigen Flamme, erblickte das Licht der Welt.

Geld spielt keine Rolle: Oksana war Mel Gibson 450 Millionen Dollar wert

Sein einjähriger Liebes-Ausrutscher war für Mel Gibson ein teurer Spaß. „Sie haben sich einfach auseinandergelebt“, gibt ein Vertrauter als Trennungsgrund an und verrät weiter: „Beide arbeiten mit Hochdruck an ihren Karrieren und versuchen nebenbei noch zusammen ein süßes Baby groß zu ziehen. Sie sind nach wie vor Freunde und kümmern sich zusammen um Lucia.“ Derweil ist nicht bekannt, ob Grigorieva nächste Woche im Rahmen eines Wohltätigkeitskonzerts in Moskau auftreten wird. Auch auf die Stellungnahme der beiden Sprecher von Oksana und Mel wartete die Welt bisher vergeblich.

Schreibe einen Kommentar