Sam Worthington ist zu dumm zum Fahren

Kann mit fahrbaren Untersätzen nicht umgehen: 'Avatar'-Star Sam Worthington (Foto: Twentieth Century Fox)
Manche Dinge passen einfach nicht zusammen. So wie Sam Worthington und Autos. Weil der Star aus James Camerons Mega-Blockbuster „Avatar – Aufbruch nach Pandora“ ein sehr schlechter Autofahrer ist, lässt er seine Blechkiste in der Garage stehen und kurvt lieber mit seinem Fahrrad durch die Straßen Hollywoods. Nachdem er seinem Wagen eine wahre Kratzerflut beschert hatte, beschloss der Australier, auf einen Drahtesel umzusteigen. Seitdem nutzt er ein altes Rad als Fortbewegungsmittel. „Mein Kumpel hat mir das Fahrrad geschenkt“, berichtet der Pedalritter und erzählt weiter: „Er sagte, damit könnte ich mich in Los Angeles leichter von A nach B bewegen. Vor allem bei der Art wie ich fahre.“

Die Lösung: Worthington sollte Fußgänger werden

Sam nahm das Geschenk gerne an und strampelt seitdem auf zwei Rädern durch die Filmmetropole. „Seidem fahre ich wie die Hexe aus ‚Der Zauberer von OZ’ durch die Gegend – mit einem Korb am Lenker. Das ist ganz schön lustig!“ Trotzdem scheinen Sams Straßenunfälle nicht weniger zu werden – nur langsamer. „Ich bin auch kein guter Radler. Ich falle herunter. Ich würde nicht unbedingt empfehlen, das nachzumachen.“ Wir auch nicht, Sam!

Schreibe einen Kommentar