Lady GaGa in geheimer Bond-Mission

Die Bond-Bosse fahren voll auf Lady GaGa ab (Foto: David LaChapelle/Universal Music)
Wenn es um den Titelsong des jeweils neusten Bond-Abenteuers geht, sind die Produzenten der erfolgreichsten Spionserie der Welt wählerisch. Nur die Besten ihres Fachs kommen in den Genuss, ihren Beitrag für James Bond abliefern zu dürfen. In der Vergangenheit waren das u.a. Madonna, Alicia Keys und Tina Turner. Jetzt soll Lady GaGa ihrer Kreativität freien Lauf lassen und dem Top-Agenten musikalisch unter die Arme greifen. Wahrlich ein Ritterschlag für die Amerikanerin mit italienischen Wurzeln. Wer hätte 2008 gedacht, als Lady GaGa mit ihrem Debütalbum „The Fame“ ins Rampenlicht trat, dass sie zwei Jahre später einer der angesagtesten Künstler des Planeten ist? Wohl keiner – am wenigsten Lady GaGa selbst. Der Erfolg der 24-Jährigen blieb auch nicht den einflussreichen Bond-Produzenten verborgen.

Lady GaGa hat harte Bond-Song-Konkurrenz

Sonst hätten sie kaum die flippige Blondine in die engere Wahl ihrer Bond-Theme-Sänger aufzunehmen. Ganz sicher ist die Verpflichtung von Lady GaGa allerdings noch nicht. Die Künstlerin muss sich gegen erfolgreichen Sangeskollegen wie Michael Bublé durchsetzen. Auch der Kanadier wurde gebeten, einen Beitrag abzuliefern. Die Chancen für Lady GaGa stehen demnach nicht schlecht. Sollte sie dennoch das Nachsehen haben, kann sie sich einerseits damit trösten, überhaupt in die engere Wahl gekommen zu sein und andererseits damit, dass die US-Rocker 30 Seconds To Mars um Hollywoodstar Jared Leto ihren Song „Bad Romance“ gerade gecovert haben.

Schreibe einen Kommentar