Kristen Stewart zeigte Robert Pattinson die kalte Schulter

Es dauerte, bis Kristen Robert in ihr Herz ließ (Foto: Concorde)
Drum prüfe, wer sich ewig bindet – im Fall von Robert Pattinson und Kristen Stewart trifft diese Redensart zumindest teilweise zu. Denn ob die Liebe der beiden „Twilight – Biss zum Morgengrauen„-Stars ewig währt, sei mal so dahin gestellt. Zumindest fühlte Kristen ihrem Avancen machenden Kollegen richtig auf den Zahn, bevor etwas Ernsteres daraus wurde. Für den 23-Jährigen war es ein gutes Stück Arbeit, bevor die Darstellerin von Bella Swan seinem Werben nachgab. Dabei spielte natürlich auch eine große Rolle, dass die 19-Jährige zum Zeitpunkt ihres Kennenlernens noch mitten in einer Beziehung stand. „Kristen ist erstaunlich“, schwärmt Robert und liefert den Grund gleich hinterher: „Ich wollte vom ersten Moment an, als wir uns zum ersten Mal trafen, mit ihr zusammenarbeiten. Unsere Chemie stimmte einfach.“

Mit seiner Hartnäckigkeit eroberte Robert Kristins Herz

Nur seiner Beharrlichkeit hat es Robert zu verdanken, dass er schließlich doch noch Kristens Herz wie in „Twilight“ eroberte: „Ich fragte sie nach allen Regeln der Kunst aus, aber sie juckte das nicht die Bohne.“ Dabei könnte der Durchstarter mittlerweile jedes Mädchen haben. Das war nicht immer so: „Natürlich hatte ich Glück. Wenn ich letztes Jahr aus dem Haus ging, musste ich mich richtig ins Zeug legen, um mit jemandem ins Gespräch zu kommen. Dieses Jahr – ich schaue immer noch gleich verlottert aus – scheinen viele Menschen ihre Meinung geändert zu haben und finden mich richtig sexy.“ Richtig Robert, Erfolg und Macht machen sexy!

Schreibe einen Kommentar