Johnny Depp verblüfft Straßendieb

Harte Nuss für Langfinger: 'Fluch der Karibik'-Star Johnny Depp (Foto: Buena Vista)
In Los Angeles wimmelt es nur so vor Kriminellen – und das nicht nur im Filmbusiness. Auch auf der Straße leben die Angelenos beizeiten gefährlich. Johnny Depp kann das bestätigen. Der Freund von Vanessa Paradis nimmt es in der „Fluch der Karibik“-Reihe als Captain Jack Sparrow mit dem Gesetz selbst nicht so genau. Nun hat ihn die raue Realität eingeholt. Ein Kleinkrimineller wollte Johnny und seinen Freund Stephen Jones mit vorgehaltener zerbrochenen Flasche um deren Bares bringen. Der Musiker der Band Babybird und der Hollywoodstar hatten gerade ein Tonstudio in Los Angeles verlassen, als der Straßenräuber sich ihnen in den Weg stellte.

Johnny ist ein cooler Knochen

Doch anstatt der Forderung des Diebes nachzukommen, forderte Johnny den Gauner auf, zu verschwinden. Ein Augenzeuge berichtet den Überfall so: „Das war ein extrem beängstigender Moment. Der Typ meinte es ernst. Doch Johnny schaute ihm genau in die Augen und forderte ihn auf, zu verschwinden. Der Kerl war in Ordnung. Er schaute Johnny an sagte ‚Ich stehle nichts von Captain Jack’ und stellte die Flasche zur Seite. Daraufhin steckte Johnny ihm ein paar Dollar zu und riet ihm, sein Leben zu ordnen.“ Bleibt zu hoffen, dass der Wegelagerer den Rat von Captain Jack angenommen hat.

Schreibe einen Kommentar