Jim Carrey macht mit McCarthy Schluss

Kann wieder auf Brautschau gehen: 'I Love You Philipp Morris'-Star Jim Carrey (Foto: Alamode)
Aus und vorbei: Nach einem fünfjährigen Liebes-Hoch zog Jim Carrey die Notbremse und beendete die bisher nach außen besonders innig scheinende Beziehung zu Jenny McCarthy. Statt Hochzeitsglockengeläute rauscht nun diese Trennungsnachricht wie ein Tornado durch den Blätter- und Onlinewald. Zeitgemäß unterrichtete „I Love You Philipp Morris„-Star Carrey die Öffentlichkeit über den Internetdienst Twitter vom Liebes-Aus. „Jenny und ich haben unsere fünfjährige Beziehung beendet“, zwitschert er durchs World Wide Web und trällert weiter: „Ich bin dankbar für die schöne Zeit, die wir miteinander hatten und wünsche ihr nur das Beste.“ Jim ist bereits guter Dinge: „Leute, seid guten Mutes! Wir leben in einer wunderbaren Welt in der jeder das bekommt, was er am meisten braucht.“

Carrey scheiterte bisher zweimal am Eheversprechen, Jenny nur einmal

Ex-Playboy-Häschen Jenny McCarthy machte es ihrem Ex nach und nutzte ebenfalls Twitter zum Verdauen des Beziehungs-K.O.s: „Ich bin so dankbar für die Jahre, die ich zusammen mit Jim hatte. Ich werde mich weiter für Jane engagieren und Jim immer als einen maßgeblichen Mann in meinem Herzen tragen.“ Erst im Februar hatte sich Jenny zusammen mit Carreys 22-jähriger Tochter Jane, die aus seiner ersten Ehe mit Kellnerin Melissa Womer stammt, über die Geburt ihres ersten Kindes Jackson gefreut. 1995 ließ sich Komiker Carrey von seiner ersten Frau scheiden, bevor er 1996 seine Kollegin Lauren Holly vor den Altar führte. Der zweite Eheversuch scheiterte jedoch nach nicht einmal einem Jahr. Ex-Playmate Jenny bringt es bislang auf nur eine Ehe. Sie war von 1999 bis 2005 mit Regisseur John Mallone Asher verheiratet. Aus der Beziehung ging Sohnemann Evan (8) hervor. Nun haben beide Solisten wieder Zeit, sich auf dem Singlemarkt Hollywoods umzusehen. Nach den vielen Trennungen der letzten Monate ist der Topf prall gefüllt.

Schreibe einen Kommentar