Iron Man 2: Tupac bringt Robert Downey Jr. in Fahrt

In 'Iron Man 2' hottet Robert Downey Jr. zu den Beats von 2Pac ab (Foto: Concorde)
Am 6. Mai schlüpft Robert Downey Jr. zum zweiten Mal in sein tonnenschweres Metallkleid und rettet die Welt in „Iron Man 2“ vor allerlei Bösewichten. Unterstützt wird Robert von Traumfrau Scarlett Johansson und Gesichtsunfall Mickey Rourke. Für die Regie zeichnet wie schon beim Vorgänger Jon Favreau verantwortlich. Der Filmemacher ließ sich im Vorfeld des Kinostarts ein paar weitere Geheimnisse entlocken. So verriet der 43-Jährige, dass es im potentiellen Blockbuster einige Cameo-Auftritte geben wird. Neben Marvel-Comic-Urgestein Stan Lee wird auch der in den USA beliebte TV-Moderator Bill O’Reilly in „Iron Man 2“ für einen Augenblick mitwirken. Am wichtigsten ist Favreau jedoch der Gastauftritt von Adam Goldstein, der in den Vereinigten Staaten besser unter seinem Pseudonym DJ AM bekannt ist.

Goldstein bringt die Tanzfläche wieder zum Beben

Der berühmte Plattendreher starb nur wenige Wochen nach seinen Dreharbeiten an einer Überdosis Drogen. „Wir haben versucht, es respektvoll umzusetzen“, versichert Favreau und schildert weiter: „Die Leute, die ihn kannten, werden ihre Freude daran haben. Und diejenigen, die ihn nicht kannten, wird es gar nicht auffallen.“ Goldstein taucht in einer Szene auf, in der Tony Stark (Robert Downey Jr.) seinen Geburtstag mit einer Riesenfete in seiner Strandvilla in Malibu feiert. Goldstein steht hinter den Plattentellern, während Stark in seinem „Iron Man“-Anzug zur Musik von 2PacsCalifornia Love“ voll abgeht. Als plötzlich die Stimmung zu erlöschen droht, fordert Stark vom DJ: „Adam, ich brauche einen satten Beat!“ Und schon brodelt es wieder auf dem Dancefloor.

Schreibe einen Kommentar