Cruise-Rettung: Bruckheimer plant Top-Gun-Sequel

Geht schon bald wieder als Top-Pilot Maverick in 'Top Gun' in die Luft: Tom Cruise
Mit „Knight And Day“ legt Tom Cruise in den USA gerade eine schmerzhafte Bruchlandung im Kino hin. Der Stern des wegen seines Glaubens umstrittenen Hollywoodstars strahlt nicht mehr so hell wie noch vor kurzem. Das könnte sich jedoch schon bald wieder ändern. Blockbuster-Produzent Jerry Bruckheimer möchte seinem 80er Jahre Hit „Top Gun“ einen aktuellen Anstrich verpassen. Natürlich soll auch Tom Cruise als waghalsiger Pilot Maverick wieder in die Luft gehen Diesmal scheint sich in dieser Richtung wirklich etwas zu tun. Bereits 2008 hatte es geheißen, dass ein Drehbuch vorliegen würde und nur noch die Zusage von Tom Cruise fehlen würde.

Tom will wieder in die Luft gehen

Vielleicht konnte er sich nicht mit der Geschichte anfreunden, in der er einen in die Jahre gekommenen Flugausbilder spielen sollte, der sich an der Flugschule mit einer rotzfrechen jungen Flugschülerin herumschlagen muss. In einem kürzlich geführten Interview machte Bruckheimer den Top-Gun-Fans wieder Hoffnung auf eine Fortsetzung: „Kürzlich sind wir wieder zusammengekommen, um wieder darüber zu sprechen. Wir haben ein paar Ideen ins Spiel gebracht. Schließlich hat sich die Luftfahrtindustrie grundlegend verändert, seit wir vor langer Zeit den Film gedreht haben. Deshalb müssen wir nun einen Weg finden, wie wir dort die Maverick-Figur am besten unterbringen.“ Tom Cruise kann es nur recht sein. Schließlich dürsten weltweit unzählige Top-Gun-Anhänger nach einer Fortsetzung der Pilotenromanze.

Schreibe einen Kommentar