Charlie Sheen wird wieder Indianer

Schwingt demnächst auf der Leinwand wieder den Baseballschläger: Charlie Sheen (Foto: Sony Pictures)
Frauen sind Charlie Sheens großes Laster. Neben etlichen Edel-Callgirls aus dem Stall von Hollywood-Madame Heidi Fleiss und seinen Ex-Ehefrauen Denise Richards und Brooke Mueller teilte der Schwerenöter noch mit unzähligen anderen Schönheiten das Bett. Für einen handfesten Skandal ist der zuweilen handgreifliche Schauspieler immer zu haben. Aber auch für Rollen in erfolgversprechenden Produktionen. Die TV-Serie „Two And A Half Men“ entwickelte sich jüngst mit Charlies Hilfe zum Quotenrenner. Jetzt soll einem anderen Sheen-Hit neues Leben eingehaucht werden: „Die Indianer von Cleveland“. 1989 kam der erste Teil der Baseball-Action ins Kino. Teil 2 folgte 1994. Jetzt hat Regisseur und Drehbuchautor David S. Ward die Arbeit für den dritten Teil aufgenommen. Und natürlich soll Charlie wieder in die Rolle des Baseballstars Ricky ‚Wild Thing‘ Vaughn schlüpfen.

Charlie Sheen hat genug vom Rentnerdasein

„Wir sprechen gerade darüber, eine Fortsetzung zu machen“, erzählt Filmemacher Ward und verrät weiter: „Ich habe etwas geschrieben, das ich als ‚Die Indianer von Cleveland 3’ bezeichnen würde. Die Handlung spielt 20 Jahre später. Wild Thing hängt seinen Ruhestand an den Nagel, um mit einem 19-jährigen Spieler zu arbeiten. Momentan haben wir drei neue Charaktere für den neuen Film. Wenn das Projekt ein Erfolg wird, könnten sie das Franchise weiterführen.“ Natürlich sollen auch die anderen Cleveland-Urgesteine Tom Berenger und Wesley Snipes die Baseballschläger mitschwingen. Charlie Sheen hat sein Mitwirken bereits zugesagt: „Er ist schon ganz aufgeregt, es zu machen, sobald es losgeht.“

Schreibe einen Kommentar